Möbel einlagern

Wo kann man Möbel einlagern bei Umzug, Auswanderung oder Platzmangel in der Wohnung?

Wenn es mal kurzfristig eng wird oder Du einen Lagerraum suchst, um langfristig Hausrat, Kartons, private Wertsachen oder die ganze Wohnung zu lagern!

Bei Umzug und zu kleiner Wohnung Möbel lagern. Umzugskartons und Möbel kurzfristig lagern. Zum Unterstellen von Möbeln Lagerraum mieten oder Container? Möbellager für jedermann suchen und finden, wenn Du ein Platzproblem hast! Kosten ermitteln und günstig ohne Umzugsunternehmen privat selber umziehen.

Wenn Du Deinen Umzug selbst erledigen möchtest und privat kostengünstig lagern musst, kannst Du statt einer Garage besser eine Lagerbox oder einen Lagerraum mieten.

Während der Renovierung von Mietwohnungen Möbel zwischenlagern. Wenn die Wohnung zu klein ist, langfristig Möbel unterstellen. Büromöbel auslagern, wenn gewerblich neuer Freiraum geschaffen werden soll. Wegen eines Trauerfalls oder Haushaltsauflösung kostengünstig die ganze Wohnung lagern.

Lagerraum für Möbel gesucht?

Aufgrund einer Weltreise, eines langen Aufenthalts im Ausland oder während des Auslandssemesters eine Lagerfläche privat nutzen und kurzfristig Wertsachen und Möbel einlagern.

Für den Umzug privat einen Lagerraum für Möbel mieten zur Lagerung von einzelnen Möbelteilen und ganzen Hausständen. Wohnzimmer, Küche, Waschmaschine, Kühlschrank und anderes Lagergut sicher und trocken unterstellen mit MOEBEL-EINLAGERN.com!

Self Storage

Du möchtest beim Umzug Möbel einlagern, weil es bei eigener Abwicklung günstiger ist und man an 365 Tage an seine Lagerräume kommt?

Die Self Storage Lagerung von Hausrat, Umzugsgut, Kisten und Umzugskartons in großen Lagerhallen wird immer beliebter. Die Idee des Mietlagerns stammt aus Amerika - Einfach einen günstigen Lagerraum mieten und die Möbeleinlagerung selber erledigen!

Es handelt sich hierbei um eine vergleichsweise junge Dienstleistung, die in der Vermietung von Lagerräumen an Privatleute ihren Schwerpunkt hat. Sowohl gewerblich als auch privat kannst Du Dir dort einen Lagercontainer oder Lagerraum für Möbel mieten.

Die Möbellagerung in Deiner ganz eigenen Lagerbox musst selbst erledigen. Mietlager sind jedoch besonders auf private Lagerungen ausgerichtet, sodass es Dir und Deinem Lagergut leicht gemacht wird.

Du kannst Container, Lagerboxen und eine Lagerfläche nach Deinen Wünschen beliebig lange mieten, wenn Du für einen ungewissen Zeitraum Möbel unterstellen möchtest.

In einem Selfstorage Möbellager kannst Du beim Umzug auch sehr kurzfristig einlagern, wenn Deine Möbellagerung dringend ist.

Vermietet werden überwachte und beheizte Lagerräume für Hausrat, Bilder, Klaviere, Sofas, Betten und mehr. Je nach Lager sind teilweise kostenlose Zusatzleistungen wie Umzugshelfer oder Kartons oder Fahrzeuge zu vermieten.

Lagerraum

Einen Lagerraum für Sofa, Sessel, Bett, Regal und Co kannst Du ohne lange Vorlaufzeit mieten. Wenn Du zum Beispiel wegen eines Umzugs Möbel kurzfristig unterbringen musst, ist das eine gute Anlaufstelle.

Du kannst Dir eine passende Lagereinheit selbst aussuchen und noch am gleichen Tag einlagern. Aber Achtung! Wenn Du glaubst, dass es bei der kurzfristigen Einlagerung bleibt, kannst Du Dich schnell verschätzen.

Oft wird aus einer geplanten Lagerdauer von 1 bis 2 Monaten ein Jahr oder mehr! Falls ja, ist das nicht schlimm! Du kannst die Lagerzeit ganz nach Deinen Bedürfnissen verlängern.

Einlagerung

Egal ob Du kostbare einzelne Möbelteile, Deine gesamte Einrichtung, Gartenmöbel oder Polstermöbel lagern möchtest, Selfstorage Lager unserer Zeit bieten kostengünstige Lagerräume für Hausrat, Umzugskartons, Klaviere, Bilder, Gemälde und mehr!

Weil trockene, sichere und günstige Lagerräume für die private Einlagerung von Möbeln immer mehr nachgefragt werden, gewinnen Lagerflächen für private Möbeleinlagerungen zunehmend an Bedeutung.

Die Größen der Lagerabteile in diesen Lagerhallen richtet sich nach Deinem persönlichen Platzbedarf. Weil man selten weiß, wie lange ein Lagerraum wirklich benötigt wird, kann man die Lagerzeit selbst bestimmen.

Möbeleinlagerung
  • Gartenmöbel überwintern, wenn keine Laube zur Verfügung steht.
  • Kartons sicher lagern, weil der Keller feucht ist.
  • Möbel langfristig einlagern, um mehr Platz in der Wohnung zu schaffen.
  • Wohnungseinrichtung einlagern, wenn Malerarbeiten anstehen.
  • Kostbares Lagergut sicher und trocken lagern, um Werte zu erhalten.
  • Bücher und Kleidung beheizt aufbewahren, damit sie keinen Schimmel ansetzen.
  • Gemälde und Bilder richtig lagern, wenn sie nicht aufgehängt oder verkauft werden sollen.
  • Fahrräder unterstellen, wenn der heimische Keller zu unsicher ist.
  • Sommerreifen und Winterreifen einmotten, wenn die eigene Garage keinen Platz mehr hat.
  • Klaviere richtig lagern, damit sie auch nach der Auslagerung noch gut klingen.
  • Akten, Paletten, Waren und Werkzeuge günstig gewerblich outsourcen.
  • Zwischenlagerung von Sportgeräten und Zubehör, wenn kein Dachboden vorhanden ist.
  • Einlagerung von Akten, wichtigen Dokumenten und Papieren.
  • Aufbewahrung von Umzugsgut in einem Lagerraum, wenn man öfter mal ran muss.
  • Schlafzimmermöbel, Schränke und Bettgestelle für eine kurze Zeit in einer Lagerbox einlagern, wenn mal wieder ein neuer Teppich verlegt werden muss.
  • Ungeliebte Stühle, Tische und Polstermöbel kurzzeitig anstelle bei einem Umzugsunternehmen in einem Selfstorage Lager unterbringen, wenn der nächste Flohmarkt vor der Tür steht.

Umzug Möbel einlagern Kosten

Für die Kosten einer Möbeleinlagerung beim Umzug gilt grundsätzlich. Je länger Du beim Umziehen Möbel einlagern willst, desto höher sind die Rabatte und somit geringer die monatlichen Kosten!

Ob Du die Einlagerung selbst erledigen solltest oder besser durch ein Umzugsunternehmen? Hier einige Tipps für die Zwischenlagerung!

Was kosten Umzug und Möbeleinlagerung bei einem Umzugsunternehmen? Wieviel kosten Umzug und Transport bei eigener Abwicklung? Wie teuer ist es, einen Lagerraum für Möbel zu mieten?

Neben der reinen Gegenüberstellung der Kosten für´s Einlagern solltest Du auch auf die Leistungen und Bedingungen achten! "Schwarze Schafe" erkennt man häufig recht schnell. Obacht bei fragwürdigen Angeboten, die deutlich unter den üblichen Preisen liegen!

Tipps für die Einlagerung

Die Preisspannen für das Unterstellen von Mobiliar und Hausrat sind nicht nur abhängig von der Größe des Lagerraums. Sie unterscheiden sich ebenso von Stadt zu Stadt und von Anbieter zu Anbieter.

Vergleiche die verschiedenen Lagermöglichkeiten, bevor Du eine Garage oder einen Lagerraum mietest! Neben den reinen Umzugskosten und dem Aufwand für die Möbellagerung können folgende Tipps und Fragen hilfreich sein.

Wie lange muss ich den Lagerraum mieten? Um welche Lagerart handelt es sich (Container, Lagerbox, Lagercontainer, Lagerraum)? Wie sind die Sachen gegen Einbruch, Diebstahl und Feuer gesichert? Ist das Lager trocken und im Winter beheizt? Wann und wie oft habe ich Zugang zu meinen Sachen? Ist der Zutritt zum Lagerraum kostenlos? Wird das Lager günstiger, wenn ich 1 Jahr oder länger lagern möchte?

Wie groß muss der Lagerraum sein?

Welche Größe müssen Lagerräume, Container oder Lagerflächen haben, um die ganze Wohnungseinrichtung aufnehmen zu können?! Der Platzbedarf ist in nahezu allen Fällen geringer als Du denkst!

Als bewährte Regel zur Ermittlung des Raumes und der Lagerkosten für Wohnungen gilt:

Wohnungsgrundfläche x 0,125 x 3 = benötigter Lagerraum

Tipp! Erst ausmisten, dann verbleibenden Hausrat lagern! Damit die Rechnung auch wirklich aufgeht, solltest Du alle zerlegbaren Gegenstände (Schrank, Bett, Tisch) zerlegen.

Lampen, Haushaltsgeräte, Geschirr, Gläser und andere Kleinteile sollten in gepolsterten und beschrifteten Kartons verpackt gestapelt werden, um den Raum bestmöglich zu nutzen.

Achtung! Sofern eine Einbauküche hinzukommt, passt die Schätzung nicht mehr ganz. Meist erfordern lange Arbeitsplatten sowie Wandschränke, Trockner, Waschmaschinen und Kühlschränke zusätzlichen Lagerraum.

Wenn Du Dir nicht sicher bist, wie groß Deine Lagerbox sein muss, lohnt sich ein Anruf beim Möbellager. Weil man dort natürlich einen Lagerfläche vermieten möchte, kannst Du eine kostenlose telefonische Beratung in Anspruch nehmen.

Verbotene Gegenstände!

Du darfst fast alles einlagern, sofern hieraus keine Umweltschäden und keine Gefahren entstehen können.

Weil es entweder zu gefährlich oder aber die Sachen zu wertvoll sind, darfst Du folgende Dinge in Deinem Lagerraum nicht verstauen.

Sachen, die als Gefahrgut gelten! Dinge, die zur Selbstentzündung neigen!

Drogen, Waffen, Sondermüll, weil sie verboten sind! Frische Lebensmittel, weil sie Ungeziefer anlocken und verderben können. Juwelen, Bargeld, Wertpapiere, Edelmetalle, weil sie in ein Schließfach gehören! Lebewesen!

Möbel einlagern - unterstellen - zwischenlagern!

Egal ob kurzfristige Einlagerung bei Deinem Umzug oder ob langfristige Lagerung , wenn Du auswanderst. Bei uns und unseren Partnern findest Du günstigen und flexiblen Lagerraum für Möbel, Wertsachen und ganze Wohnungseinrichtungen!